Kategorien
Leben Nachhaltigkeit Politik

16 – Gerald Loacker über Transparenz und Gerechtigkeit.

© Gerald Loacker Pressefotos

Privat begeisterter Mountainbiker und Naturliebhaber, ist er dafür als Mitgründer der NEOS mit Matthias Strolz und aus dem Personalwesen stammender Querdenker eine interessante Persönlichkeit, ganz ohne hier eine Wahlempfehlung abgeben zu wollen. Seine Stationen von der Jungen ÖVP Vorarlberg über die WKO in die Privatwirtschaft und seit 2013 als teilkarenziertes Nationalratsmitglied zeigen auf, dass das Aufbrechen von Althergebrachtem seine Berufung ist. Auch wenn wir im Studiogespräch nicht immer einer Meinung waren, was Gerald zu sagen hat, klingt einfach vernünftig und nachvollziehbar.

Und vielleicht ist es ja gerade die Oppositionsbank, die ihn als studierten Juristen immer wieder zu rednerischer Hochform auflaufen lässt – mit dem Erscheinungstag dieser Episode hat er nämlich seine 860-igste (!) parlamentarische Anfrage geleistet. Fleißig sind sie eben, die Vorarlberger.

Unser Dank geht wieder an das Wiener Label monkey.music – diesmal mit einem feinen Covid-19-Studio-Lüftungspausenfüller, passend zur bevorstehenden Wien-Wahl 2020:

Der gespielte Titel der Folge:

Wien
Album: Heast
Interpret: Die Wödmasta

Mehr über Gerald Loacker im Netz:

Seine Website

Sein Wikipediaeintrag

Kategorien
Leben Nachhaltigkeit Verkehr

14 – Barbara Laa & Ulrich Leth wollen mehr Platz für Wien!

Popup-Radwege, Begegnungszonen und Citybikes – was will man denn noch alles den WienerInnen abverlangen? Es geht weit mehr! Beim Erscheinen dieser Episode Aus Gründen hat die neue urbane Initiative Platz für Wien für mehr Raum, der nicht dem Fetisch Auto geopfert wird, sondern den Menschen zur Verfügung steht, bereits 30.000 UnterstützerInnenstimmen erhalten. Die Gäste dieser Folge, Barbara Laa und Ulrich Leth vertreten das Team und dessen 18 Forderungen an die Wiener Stadtverwaltung im Podcast – und das gleich 120 Minuten lang mit wie immer allerbester Musik von monkeymusic! Aber keine Sorge, es wird nicht langweilig, es gibt interessante Fakten, Erkenntnisse, Visionen und viel Hoffnung auf ein besseres Leben in der Stadt. Denn wer möchte nicht auch mehr Platz zum gemütlichen Gehen, sicheres Radfahren, schattiges Verweilen und gefahrloses Spielen?

Barbara Laa, 28, Sprecherin für Multimodalität der Initiative Platz für Wien forscht und lehrt an der Technischen Universität Wien am Forschungsbereich für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik. Ihr Kollege Ulrich Leth, 36, Sprecher für Sicherheit der Initiative und ebenfalls Verkehrsplaner von Beruf, kennt als leidenschaftlicher Alltagsradfahrer die Hürden, die man nach wie vor in Wien in Kauf nehmen muss. Er lehrt und forscht ebenfalls an der TU Wien.

Was die Initiative auszeichnet, ist die konsequente Überparteilichkeit, denn mittlerweile haben es (fast) alle Wiener Parteien kapiert, dass diese 18 Forderungen durchaus gut bei den WählerInnen ankommen – und obwohl im Herbst in Wien gewählt wird, ist Platz für Wien nicht käuflich. Weder coole Straßen noch „gerettete“ Citybikes oder Popup-Planschbecken können davon ablenken, worum es den Initiatoren wirklich geht: Um ein nachhaltig besseres Leben für alle in der Stadt.

Finde den Fehler: So baut Wien seine Radwege.

Den Soundtrack zu dieser Episode liefert der österreichische „Pop-Elektroniker“ Bernhard Eder, fein ausgesucht von Walter Gröbchen aus dem ebenso feinen Katalog von monkeymusic – dem Label für Wiener Popmusik.

Album Reset, 2019

Die gespielten Titel der Folge:

Hell
Interpret: Bernhard Eder
Album: Reset, 2019
Apple Music
Spotify

No Man’s Land
Interpret: Bernhard Eder
Album: Reset, 2019
Apple Music
Spotify

The Last Dance
Interpret: Bernhard Eder
Album: Reset, 2019
Apple Music
Spotify

Kategorien
Allgemein Leben Nachhaltigkeit

Daniel Kern über Gemeinschaftssinn, Pflicht und Lebensfreude

25 Jahre jung, von Beruf Forstfacharbeiter, Mitarbeiter im elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb mit 50 Milchkühen und: stellvertretender Feuerwehrkommandant in seiner oststeirischen Gemeinde, die knapp 700 Einwohner hat. Was ihn auszeichnet, ist seine weltoffene Haltung, sein Sinn für Gemeinschaft und das richtige Gefühl für echte Work-Life-Balance. Daniel setzt sich hilfsbereit für seine Mitmenschen ein und besitzt ein gutes Empfinden dafür, was das Leben in der Gemeinschaft besser machen würde. Besonders das ehrenamtliche Engagement liegt dem jungen Steirer sehr am Herzen, der zusammen mit den anderen Mitgliedern „seine“ Freiwillige Feuerwehr mit viel Einsatz zu einer der bekanntesten und auch drittbeliebtesten der Steiermark gemacht hat. Eine Stunde aus dem steirischen Joglland, einer der waldreichsten Gegenden Österreichs, wunderschön gelegen hinter dem Semmering und dem Hochwechsel.

Kategorien
Allgemein Leben Nachhaltigkeit

Nunu Kaller über Nachhaltigkeit und wie man sie leben kann.

Wenn die 38jährige Wiener Publizistin, Umweltaktivistin und Bloggerin Nunu Kaller über nachhaltige Lebensweise spricht, dann vor allem mit einer liebevollen Botschaft an alle, die sich heutzutage damit abmühen, das richtige zu tun: Versuche es redlich, aber Du musst nicht gleich alles richtig machen. Wer mit Nunu Kaller auf einer Wellenlänge und auf einer Party ist, muss damit rechnen, eventuell vom einen oder anderen Gast nicht angesprochen zu werden. Denn wenn sie etwas kann, dann etwa substantiell zu Auswüchsen der Verpackungswelt zu provozieren, großen Fast Fashion Konzernen als ehemalige Greenpeace-Konsumsprecherin das Fürchten zu lehren und vor allem: ihre Ansichten, Erkenntnisse und Erfahrungen vermitteln. Ihre beiden Bücher “Ich kauf nix” (2013) und “Fuck Beauty” (2018) haben für Aufsehen gesorgt – und wer Nunu Kaller kennt, weiß, dass sie das auch weiterhin auf neuen Wegen tun wird. Wer mehr von ihr hören will: Ab 2020 steht Nunu Kaller auch als profunde Keynote Speakerin zur Verfügung.